Übersetzungsbibliografien

Polnische Literatur in deutscher Übersetzung 1985 ff.
Deutschsprachige Titel in polnischer Übersetzung 1994 ff.

Bearbeitet von Manfred Mack

381 - 390 von 554 Ergebnissen

Seitennavigation

  • Tuwim, Julian / Dedecius, Karl

    Unser 20. Jahrhundert / Nasz 20. wiek
    Übers. von Karl Dedecius. Łódź; Stuttgart, Frankfurt (O.): Muzeum Miasta Łodzi 2013. 83 S. Zweisprachige Ausgabe, Gedichtauswahl

  • Hans Thill / Caroline Rudolph

    Stillleben mit Crash. Gedichte aus Polen. Hrsg. von Hans Thill und Caroline Rudolph, Caroline: Nach Interlinearversionen von Janina Jodynis, Agata Okońska, Katarzyna Pisaecks unter Leitung v. Tomasz Rozmysłowicz. Heidelberg: Wunderhorn 2014. 174 S.
    Zweisprachige Ausgabe. Mit Gedichten von Justyna Bargielska, Jacek Dehnel, Katarzyna Fetlińska, Jacek Podsiadło, Tomasz Różycki und Krzysztof Śliwka. Übers. von Mirko Bonné, Esther Kinsky, Nobert Lange, Sabine Schiffner, Daniel Seel und Volker Sielaff. 

  • Trattner, Josef (1955)

    SOFA. Z sofą po Polsce
    SOFA. Polnische Sofafahrten.
    Übers. von Philipp Hofeneder. Wien: Schlebrügge 2014. 230 S.

  • Twardoch, Szczepan (1971)

     

    Drach. [Drach]    Übers. von Olaf Kühl. Berlin: Rowohlt 2016. 412 S.

    Der Boxer. Roman [Król]. Übers. von Olaf Kühl. Hamburg bei   Reinbek: Rowohlt Taschenbuch 2019. 462 S.

     Das schwarze Königreich [Królestwo]. Übers. von Olaf Kühl. Berlin: Rowohlt    Berlin Verlag 2020. 412 S

    Morphin.  [Morfina]   Übers. von Olaf Kühl. Berlin: Rowohlt 2014. 589 S.

    Wale und Nachtfalter. Tagebuch vom Leben und Reisen [Wieloryby   i ćmy]. Übers. von Olaf Kühl. Berlin: Rowohlt Berlin 2019. 252 S.

  • Taborska, Agnieszka

    Auswahl aus dem Werk Die Mondgeister. Übers. von Klaus Staemmler. Mit Ill. von Franciszek Masluszczak. Düsseldorf: Patmos Verlag, 1996. [unpaginiert, 32 S.]. Taborska, Agnieszka (Text), Boratyński, Antoni (Illustration):

    Szalony zegar
    Die ausgetickte Uhr.
    Übers. von Klaus Staemmler. Düsseldorf: Patmos 1994. [44 S.], farbig ill.

  • Terence, Piotr [d.i. Teresa Markowska, geb. Iwaszkiewicz u. Piotr Sopocko]:

    Pensionat "Idylla"
    Pension "Idylle".
    Übers. von Caesar Rymarowicz. Berlin (Ost): Aufbau-Verlag 1986. 188 S. (= bb-Taschenbuch 580).

  • Terlecki, Władysław (18.5.1933-3.5.1999)

    Dwie głowy ptaka
    Die zwei Köpfe des Adlers.
    Roman. Übers. von Monika Wrzosek-Müller. Nachwort von Michael G. Müller. Frankfurt/Main: Suhrkamp 1990. 269 S. (= Polnische Bibliothek).

  • Tokarczuk, Olga (1962)


    AnnaIn in den Katakomben. Der Mythos der Mondgöttin Inanna. [AnnaIn w grobowcach Świata] Übers. von Esther Kinsky. Berlin: Berlin Verlag 2007. 205 S.
    AnnaIn in den Katakomben. Der Mythos der Mondgöttin Inanna.   [AnnaIn w grobowcach Świata] Übers. von Esther Kinsky. München: Dtv 2008. 205 S.


    Unrast.  [Bieguni]    Übers. von Esther Kinsky. Frankfurt/Main: Schöffling 2009. 456 S.
    Unrast. [Bieguni]   Übers. von Esther Kinsky. München: btb 2011. 464 S.

    Unrast [Bieguni]. Übers. von Esther Kinsky. Frankfurt am Main, Zürich, Wien: Büchergilde Gutenberg 2019. 456 S., Illustrationen.

    Unrast [Bieguni]. Übers. von Esther Kinsky. Zürich: Kampa 2019. 456 S.  Neuauflage

     Der liebevolle Erzähler. Vorlesung zur Verleihung des Nobelpreises für Literatur.   Mit dem Essay Wie Übersetzer die Welt retten [Czuły narrator. Powiem wam, kto uratuje świat].
    Übers. von Lisa Palmes. Zürich: Kampa 2020. 132 S.
    Taghaus, Nachthaus.   [Dom dzienny, dom nocny]    Roman. Übers. von Esther Kinsky. Stuttgart: DVA 2001. 318 S.
    Taghaus, Nachthaus  [Dom dzienny, dom nocny]    Roman. Übers. von Esther Kinsky. München: Deutscher Taschenbuch Verlag 2004. 320 S. (=dtv; 13166).

    Taghaus, Nachthaus. Roman [Dom dzienny, dom nocny]. Übers. von   Esther Kinsky. Zürich: Kampa 2019. 378 S. Neuauflage.


    Spiel auf vielen Trommeln. [Gra na wielu bębenkach] Erzählungen. Übers. von Esther Kinsky. Berlin: Matthes und Seitz 2006. 141 S.

     

    Die Jakobsbücher oder Eine grosse Reise über sieben Grenzen, durch fünf Sprachen und drei grosse Religionen, die kleinen nicht mitgerechnet. Eine Reise,   erzählt von den Toten und von der Autorin ergänzt mit der Methode der Konjektur, aus
    mancherlei Büchern geschöpft und bereichert durch die Imagination, die grösste natürliche  Gabe des Menschen. Den Klugen zum Gedächtnis, den Landleuten zur Besinnung, den Laien
    zur erbaulichen Lehre, den Melancholikern zur Zerstreuung [Księgi Jakubowe] . Übers. von Lisa Palmes und Lothar Quinkenstein. Zürich: Kampa 2019. 1173 S., Illustrationen.

     


    Letzte Geschichten. [Ostatnie Historie]    Roman. Übers. von Esther Kinsky. München: DVA 2006. 296 S.


    Ur und andere Zeiten. [Prawiek i inne czasy]   Roman. Übers. von Esther Kinsky. Berlin: Berlin Verlag 2000. 335 S.

    Ur und andere Zeiten. Roman [Prawiek i inne czasy]. Übers. von Esther   Kinsky. Zürich: Kampa 2019. 331 S. Neuauflage.


    Der Gesang der Fledermäuse.  [ Prowadź swój plug przez kości umarłych] Roman. Übers. von Doreen Daume. Frankfurt am Main: Schöffling 2011. 345 S.

    Gesang der Fledermäuse. Roman [Prowadź swój pług przez kości   umarłych]. Übers. von Doreen Daume. Zürich: Kampa 2019. 306 S. Neuauflage.
     Gesang der Fledermäuse. Hörbuch [Prowadź swój pług przez kości   umarłych]. Übers. von Doreen Daume. Erzählt von Angelika Thomas. Berlin: Der Audio
    Verlag 2019. 1 CD

    Der Schrank. Erzählungen. Übers. von Esther Kinsky. Stuttgart: DVA 2000. 118 S. Die ersten drei der sieben Geschichten erschienen 1998 unter dem Titel Szafa. Die restlichen Geschichten wurden von der Autorin für diesen Band zusammengestellt.
    Der Schrank. Erzählungen. Übers. von Esther Kinsky. München: dtv 2001. 128 S. DM 14,50. Taschenbuchausgabe, Lizenz der Dt. Verlags-Anstalt.

     Der Schrank. Erzählungen [Szafa]. Übers. von Esther Kinsky. Zurich: Gatsby 2020.   140 S

  • Tomsia, Teresa (1951)

    Wierna rzeka
    Der ewige Fluß
    . Übers. von Dorothea Müller-Ott, Nachwort von Ryszard K. Przybylski. Poznań: "W drodze" 1996. 111 S. Zweisprachige Ausgabe. Auswahl aus dem Gedichtband "Teraz żyj" von 1991.

  • Tryzna, Tomek (1948)

    Panna Nikt
    Fräulein Niemand.
    Roman. Übers. von Agnieszka Grzybkowska. München: Luchterhand 1997. 344 S.
    Fräulein Niemand. Roman. Übers. von Agnieszka Grzybkowska. München: Goldmann Taschenbuch 1999. 340 S. (= btb; 72500).


    Idź, kochaj.
    Zauberer. Roman. Übers. von Agnieszka Grzybowska. München: Luchterhand Literaturverlag 2006. 253 S.
    Zauberer. Roman. Übers. von Agnieszka Grzybkowska. München: btb 2008. 253 S.

Seitennavigation