Archiv

Suchfilter einblenden

635 Ergebnisse
  • 10.03.2015, 19:30 Uhr

    "Die Pension". Jüdisches Leben in Polen heute.

    Schlößchen Prinz-Emil-Garten Darmstadt, Heidelberger Str. 55

    Veranstalter: Deutsches Polen-Institut in Zusammenarbeit mit dem Polnischen Institut Düsseldorf. Gemeinsam mit dem Nachbarschaftsheim Bessungen e.V.

    Lesung und Gespräch mit Piotr Paziński. Moderation Andrzej Kaluza und Manfred Mack

    Eintritt frei 

  • 17.01.2015, 20:00 Uhr – Musik

    Marcin Wasilewski Trio with Joakim Milder

    Centralstation, Im Carree, 64283 Darmstadt

    Veranstalter: Centralstation, Darmstadt

    Eines der herausragenden Jazz-Ensembles der Gegenwart ist erneut zu Gast in der Centralstation. Gemeinsam mit dem schwedischen Saxophonisten Joakim Milder präsentiert das Marcin Wasilewski Trio sein neues Album „Spark of Life“.

    Eine Veranstaltung der Centralstation Darmstadt.  Präsentiert vom Deutschen Polen-Institut und HR2

    Tickets direkt bestellen

  • 8.12.2014, 20:15 Uhr

    Testosteron

    programmkino rex, Helia-Passage Darmstadt, Wilhelminenstraße 9

    Veranstalter: das Deutsche Polen-Institut und das programmkino rex

    Polen 2007/ Regie: Tomasz Konecki, Andrzej Saramonowicz/ 119 Min./ OmeU
    mit Piotr Adamczyk, Borys Szyc, Maciej Stuhr, Tomasz Karolak, Tomasz Kot

    Eintritt: 6 Euro Tickets direkt bestellen

    Im Rahmen der 8. Darmstädter Wochen des polnischen Films des Deutschen Polen-Instituts und des programmkinos rex (17. November – 8. Dezember 2014)

  • 1.12.2014, 20:15 Uhr

    Das Spielfeld der Obdachlosen / Boisko bezdomnych

    programmkino rex, Helia-Passage Darmstadt, Wilhelminenstraße 9

    Veranstalter: das Deutsche Polen-Institut und das programmkino rex

    Polen 2008/ Regie: Katarzyna Adamik/ 86 Min./ OmeU
    mit Marcin Dorociński, Jacek Poniedziałek, Marek Kalita, Bartłomej Topa, Maciej Nowak, Eryk Lubos

    Eintritt: 6 Euro Tickets direkt bestellen

    Im Rahmen der 8. Darmstädter Wochen des polnischen Films des Deutschen Polen-Instituts und des programmkinos rex (17. November – 8. Dezember 2014)

  • 27.11.2014, 19:30 Uhr

    Poesie ohne Grenzen - ein literarischer Abend in deutscher, italienischer und polnischer Sprache.

    Literaturhaus Darmstadt, Kasinostraße 3

    Veranstalter: Società Dante Alighieri in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Polen-Institut

    Gedichte von Barbara Zeizinger und Małgorzata Płoszewska, übersetzt ins Italienische von Mara Bolcato. Musikalische Begleitung durch Bernhard Jundt, Bern.

  • 17.11. – 8.12.2014, 20:15 Uhr

    Die Leiden der Männer. Testosteron und andere Kleinlichkeiten im polnischen Kino

    programmkino rex, Helia-Passage Darmstadt, Wilhelminenstraße 9

    Veranstalter: das Deutsche Polen-Institut und das programmkino rex

    8. Darmstädter Wochen des polnischen Films des Deutschen Polen-Instituts und des programmkinos rex (17. November – 8. Dezember 2014)

  • 31.10. – 16.11.2014, 16:00 — 19:00 Uhr

    ...und alles ist weg. Orte des Ersten Weltkrieges in Polen

    Atelierhaus Darmstadt, Riedeselstr. 15, 64283 Darmstadt

    Veranstalter: Atelierhaus Darmstadt in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Polen-Institut Darmstadt

    Fotoausstellung von Eric Pawlitzky

    Vernissage ist am Freitag, 31. Oktober, um 19 Uhr.

    Grußworte / Einführung: Jochen Partsch, Oberbürgermeister der Wissenschaftsstadt Darmstadt, und Prof. Dr. Dieter Bingen, Direktor des Deutschen Polen-Instituts Darmstadt

  • 30.10.2014, 19:30 Uhr

    Neue Perspektiven einer alten Begegnung. Der Kulturtransfer zwischen der katholischen Kirche Polens und Deutschlands

    Das Deutsche Polen-Institut Darmstadt, Alexandraweg 28

    Veranstalter: DeutschesPolen-Institut

    Vortrag und Buchpräsentation von Prof. Dr. Aleksandra Chylewska-Tölle (Deutsch-Polnisches Forschungsinstitut am Collegium Polonicum in Słubice / Adam-Mickiewicz-Universität in Posen).

  • 23.10.2014, 19:30 Uhr

    Deutscher Überfall auf Polen 1939: Werner Best und die Einsatzgruppen

    Vortragssaal im Hessischen Staatsarchiv Darmstadt, Karolinenplatz 3

    Veranstalter: Förderverein Liberale Synagoge Darmstadt e. V. in Zusammenarbeit mit Deutschem Polen-institut

     

    Öffentlicher Vortrag von Dr. Jochen Böhler (Universität Jena)

    Eintritt: 5 Euro

    Im Anschluss an den Vortrag findet ein Podiumsgespräch statt:
    Vom polnischen Guernica bis Warschau – der unbekannte Bombenkrieg der deutschen Luftwaffe 1939 gegen Polen.

    Mit Dr. Jochen Böhler und Prof. Dr. Dieter Bingen (Deutsches Polen-Institut) diskutiert Martin Frenzel (Förderverein Liberale Synagoge).

    Eine gemeinsame Veranstaltung des Deutschen Polen-Instituts und des Fördervereins Liberale Synagoge Darmstadt e.V. zum 75. Jahrestag des deutschen Überfalls auf Polen am 1. September 1939

  • 6.10.2014, 19:30 Uhr

    Die vergessene Front. Der Erste Weltkrieg im Osten

    Karolinensaal im Hessischen Staatsarchiv Darmstadt, Karolinenplatz 3, Eintritt frei

    Veranstalter: Deutsches Polen-Institut

    Öffentlicher Vortrag von Prof. Dr. Włodzimierz Borodziej (Universität Warschau)

Seitennavigation