barometr2020 de

Deutsch-Polnisches Barometer 2020

Das Deutsch-polnische Barometer ist ein Projekt, das regelmäßig die Meinungen von Polen und Deutschen über die gegenseitige Wahrnehmung der deutsch-polnischen Beziehungen und deren aktuelle Herausforderungen erhebt und präsentiert. Die Tatsache, dass die Forschung seit dem Jahr 2000 durchgeführt wird, erlaubt die Entwicklungen über einen längeren Zeitraum hinweg nachzuvollziehen, was noch tiefere Schlussfolgerungen und präzisere Handlungsempfehlungen ermöglicht. Die Untersuchungen werden vom Institut für Öffentliche Angelegenheiten in Warschau in Zusammenarbeit mit der Konrad-Adenauer-Stiftung in Polen und weiteren Partnern, aktuell etwa mit der Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit durchgeführt. Seit 2020 ist auch das Deutsche Polen-Institut Partner der Studie.

Das deutsch-polnische Barometer 2020 liefert Antworten auf folgende Fragen:

  • Was verbinden die Polen mit Deutschland und die Deutschen mit Polen?
  • Empfinden die Polen den Deutschen gegenüber eher Sympathie oder Abneigung?
  • Wie beurteilen die Deutschen den Stand der polnischen Demokratie?
  • Welche Probleme sehen die beiden Bevölkerungen in den gegenseitigen Beziehungen?
  • Prägt der Zweite Weltkrieg immer noch nach achtzig Jahren die gegenseitigen Beziehungen?
  • In welchen Bereichen sollen Polen und Deutschland besonders stark zusammen arbeiten?

Die Ergebnisse werden in einem Forschungsbericht dargestellt. In diesem Jahr haben wir in der Publikation auch Zusammenhänge zwischen den Antworten sowie Parteipräferenzen der Befragten sowie ihren Wissensquellen über das Nachbarland untersucht.

Das aktuelle Deutsch-Polnische Barometer 2020:

barometr2020de okladka

 

 

 

 

 

 

Vollständige Ergebnisse des Deutsch-Polnischen Barometer 2020:

Jacek Kucharczyk, Agnieszka Łada, Nachbarschaft mit Geschichte: Blicke über Grenzen, Deutsch-Polnisches Barometer 2020, Institut für Öffentliche Angelegenheiten/Konrad-Adenauer-Stiftung/Deutsches Polen-Institut, Warschau/Darmstadt 2020.

Polnische Version:

Jacek Kucharczyk, Agnieszka Łada, Sąsiedztwo z historią w tle: spojrzenia przez granice, Barometr Polska-Niemcy 2020, Instytut Spraw Publicznych/Fundacja Konrada Adenauera w Polsce/Deutsches Polen-Institut (Niemiecki Instytut
Spraw Polskich), Warszawa/Darmstadt 2020.

 

Aufzeichnung  der Präsentation und Debatte der Ergebnisse vom 3. Juni 2020  auf: https://bit.ly/VideoBarometerDE_PL

 

Presseberichterstattung:

Berliner Kurier: Wie sieht man den Nachbarn? Was Polen und Deutsche voneinander denken

Cicero: Der ferne, nahe Nachbar

MDR: Das Klischee des kriminellen, unordentlichen Polen hat ausgedient

Polskie Radio (Deutsche Redaktion): Deutsch-polnisches Barometer 2020, Interview mit Dr. Agnieszka Łada

Tagesspiegel: „Geschlossene Grenze führt zu einer neuen Entfremdung“

Die Welt: Deutschlands guter Ruf in Polen ist dahin

Die Zeit: Fast jeder dritte Pole denkt bei Deutschland an "Krieg"

 

Vorherige Publikationen:

Agnieszka Łada, Gemeinsame Richtung, verschiedene Perspektiven. Deutsche und polnische Ansichten zu gegenseitigen, europäischen und globalen Beziehungen. Deutsch-Polnisches Barometer 2019.

Teil 1 : Deutsche und Polen – Geteilte Vergangenheit, gemeinsame Zukunft? Ergebnisse des deutsch-polnischen Barometers 2018.

Teil 2 : Gemeinsam in Europa? Was Deutsche und Polen über Europapolitik denken. Ergebnisse des deutsch-polnischen Barometers 2018.

Deutsch-polnisches Barometer 2018: Schwierige Partnerschaft. Deutsche und Polen über ihr Nachbarland, die gemeinsame Geschichte und Europa.

loga bar en