Aktuell

Suchfilter einblenden

2 Ergebnisse
  • 1.03.2023, 19:00 Uhr – Literatur

    In den Häusern der anderen. Lesung mit der polnischen Autorin Karolina Kuszyk

    Deutsches Polen-Institut, Residenzschloss 1, 64283 Darmstadt

    Veranstalter: Deutsches Polen-Institut

    Lesung mit der polnischen Autorin Karolina Kuszyk
    Moderation: Dr. Andrzej Kaluza
    Mittwoch, 1. März 2023, 19 Uhr
    Deutsches Polen-Institut, Residenzschloss Darmstadt
    Etwa zehn Millionen Deutsche flohen mit dem Ende des Zweiten Weltkriegs aus Schlesien, Pommern, der Neumark und Ostpreußen oder wurden von dort vertrieben. Zurück blieben ihre Häuser, Felder, Fabriken und Kirchen, aber auch Gegenstände des täglichen Gebrauchs wie Möbel, Küchengeräte, Familienalben und Heiligenbilder. Welche Geschichten erzählen sie heute über ihre ehemaligen Besitzer? Die Gebiete östlich von Oder und Neiße lagen fortan in Polen, Menschen aus anderen Landesteilen, oft aus dem an die UdSSR abgetretenem Ostpolen, wurden dort angesiedelt. Wie machten sie die Städte und Dörfer der ehemaligen Besatzer zu ihrer Heimat? Gestützt auf Archivfunde, Forschungsarbeiten, Literatur und eine Vielzahl persönlicher Begegnungen erzählt Karolina Kuszyk davon, wie die Biografien von Menschen und Gegenständen miteinander verwoben sind.

  • 15.03. – 19.04.2023Ausstellung

    Darüber lacht Polen. Eine Landeskunde in 72 Karikaturen und Texten. Ausstellung auf dem Friedensplatz

    Friedensplatz, 64283 Darmstadt

    Veranstalter: Deutsches Polen-Institut

    Ausstellungseröffnung: Mittwoch, 15. März, 18:00 Uhr, Friedensplatz

    Das Deutsche Polen-Institut lädt ein zur Ausstellung mit den Zeichnungen des bekanntesten Zeichners und Karikaturist Polens Andrzej Mleczko und den  den Bildern beigestellten Texten des Schriftstellers und Mitarbeiters des DPI Dr. Matthias Kneip.

     Ausstellungsdauer: 15.03.2023 – 19.04.2023

    Mehr zum gemeinsamen Buch von Andrzej Mleczko und Matthias Kneip

    Zum Buch: Verlag Friedrich Pustet - Buch kaufen