Aktuell

Suchfilter einblenden

7 Ergebnisse
  • 5.11.2019 – 31.01.2020

    Polnische Spuren in RheinMain

    Haus am Dom, Domplatz 3, 60311 Frankfurt am Main, Großer Saal

    Veranstalter: Deutsches Polen-Institut

    Menschen aus Polen haben in der Geschichte Frankfurts wie der gesamten Region Rhein-Main zahlreiche Spuren hinterlassen. Die Ausstellung "Lebenspfade. Ścieżki życia. Polnische Spuren in RheinMain" und die Begleitveranstaltungen führen in diese Geschichte ein.

    Flyer zur Ausstellung und Begleitveranstaltungen

  • 26.01.2020, 17:00 — 18:30 Uhr

    Polenlese. Literarische Abende im Schloss: Bruno Schulz

    Deutsches Polen-Institut, Karl-Dedecius-Saal, Residenzschloss, Marktplatz 15, Darmstadt, 2. OG. Karl-Dedecius-Saal

    Bruno Schulz

    Lesung im Rahmen der Lesereihe: Polenlese. Literarische Abende im Schloss. (Zugang über den Karolinenplatz/Wallbrücke).

  • 28.01.2020, 19:30 Uhr

    Polenhilfe! Die Hessen kommen …

    Haus am Dom, Domplatz 3, 60311 Frankfurt am Main, Großer Saal

    Veranstalter: Deutsches Polen-Institut

    Finissage der Ausstellung Lebenspfade mit Zeitzeugen. Musikalische Umrahmung von Vitold Rek.

  • 29.01.2020, 18:00 Uhr

    Vernissage der Ausstellung Karl-Dedecius-Preis in der Universitätsbibliothek der JLU Gießen

    Universitätsbibliothek Gießen, Otto-Behaghel-Straße 8, 35394 Gießen

    Veranstalter: Das Gießener Zentrum Östliches Europa (GiZO), Universitätsbibliothek Gießen und Deutsches Polen-Institut

    Die Ausstellungseröffnung wird begleitet von einem Vortrag des Karl-Dedecius-Preisträgers Bernhard Hartmann, der über die heutigen Probleme und Schwierigkeiten des Übersetzens unter dem Titel „Der Ort des Übersetzers. Übersetzen zwischen Politik und digitalem Wandel“ sprechen wird. Bernhard Hartmann übersetzt seit 2005 vorrangig literatur- und geisteswissenschaftliche Texte aus dem Polnischen.

    Zu sehen ist die Ausstellung im Ausstellungsraum der UB (Otto-Behaghel-Straße 8, 35394 Gießen) vom 23. Januar bis 29. Februar im Rahmen der Kleinen-Fächer-Woche. Unter dem Motto „Europa – EinBlick von den Rändern“ präsentieren die kleinen Fächer an der JLU ihre Leistungen und Gesellschaftsrelevanz.

    Näheres zu Veranstaltung

  • 11.02.2020, 19:00 Uhr

    Polen in Augenblicken. Poetische Miniaturen. Lesung mit dem Autor Matthias Kneip

    Deutsches Polen-Institut, Karl-Dedecius-Saal, Residenzschloss, Marktplatz 15, Darmstadt, 2. OG. Karl-Dedecius-Saal

    Der Schriftsteller und Mitarbeiter des Deutschen Polen-Instituts Matthias Kneip stellt an diesem Abend sein neuestes Buch „Polen in Augenblicken. Poetische Miniaturen“  vor.

    Der Eintritt in die Veranstaltung ist frei.

  • 29.03.2020, 17:00 — 18:30 Uhr

    Polenlese. Literarische Abende im Schloss: Halina Poświatowska

    Deutsches Polen-Institut, Karl-Dedecius-Saal, Residenzschloss, Marktplatz 15, Darmstadt, 2. OG. Karl-Dedecius-Saal

    Halina Poświatowska

    Lesung im Rahmen der Lesereihe: Polenlese. Literarische Abende im Schloss. (Zugang über den Karolinenplatz/Wallbrücke).

  • 12.05.2020, 14:30 — 17:30 Uhr – Literatur

    Unter der Erde * Tief im Wasser Workshop für Kinder

    Deutsches Polen-Institut, Residenzschloss, Marktplatz 15, 64283 Darmstadt

    Zweisprachiger Workshop für Kinder ab 7. Jahren.

    Deutsch - Polnisch

     In Kooperation mit Centralstation Darmstadt
    Im Rahmen des 10. Jugend- und Kinderliteraturfestivals "Huch, ein Buch!"
    Von Leseraten, Bücherwürmen und anderen Literatieren