Archiv

Suchfilter einblenden

489 Ergebnisse
  • 12.07.2021, 20:15 Uhr

    Filmvorführung: Beats of Freedom / Zew wolności

    programmkino rex, Wilhelminenstr. 9 (Helia-Passage Darmstadt)

    Veranstalter: Deutsches Polen-Institut, Programmkino rex

    Film von Wojciech Slota und Leszek Gnoinski, Polen 2010, 72 Min., Englische Originalfassung mit englischen und polnischen UT
    Im Anschluss: RexFilmGespräch mit Elik Plichta vom Radio Bigos (RADAR) über die polnische Musik der 1980er Jahre.

    Einführung und Moderation: Andrzej Kaluza
    Eintritt: 7 Euro

     

  • 28. – 29.06.2021

    Transformation der Aufarbeitung - Transformation der Erinnerung - Online-Workshop

    Online-Veranstaltung

    Veranstalter: Deutsches Polen-Institut mit Projektpartner Jakub Szumski, Imre Kertész Kolleg Jena

    Transformation der Aufarbeitung - Transformation der Erinnerung.

    Umbenennung und Denkmalsturz in Polen  und Deutschland seit 1990

     Der Workshop untersucht den Umgang mit dem symbolischen und materiellen Erbe des Kommunismus in Deutschland und Polen an den Schnittstellen zwischen Aufarbeitung, Erinnerung und Geschichtspolitik. Durch Historisierung und vergleichende Analyse von Fallbeispielen, der damit verbundenen Debatten und ihrer Konsequenzen soll ein Beitrag zum Verständnis der gesellschaftlichen Transformationsprozesse in Europa seit 1990 geleistet werden.

    Programm des Workshops

    Die Veranstaltung findet online statt.

    Um formlose Anmeldung wird gebeten: roettjer@dpi-da.de

     

  • 24.06.2021, 19:15 Uhr

    Zwischen science und fiction. Neue Strömungen in der Wissenschaft, Literatur und Kultur Oberschlesiens

    Online-Veranstaltung

    Online-Diskussion zur Kultur Oberschlesiens am 24. Juni

    Dr. Andrzej Kaluza (Deutsches Polen-Institut, Darmstadt)
    Dr. Magdalena Lemańczyk (Institut für Politische Studien der Polnischen Akademie der Wissenschaften, Warschau)
    Dr. Zofia Oslislo-Piekarska (Kunstakademie Kattowitz)
    Dr. Marcin Wiatr (Georg-Eckert-Institut, Braunschweig)

    Im Rahmen der Konferenz Von der Versöhnung zur Alltäglichkeit (Oppeln 24.-25. Juni 2021)
    Gesamtprogramm: https://www.deutsches-polen-institut.de/assets/Uploads/Konferenz-OPPELN2.pdf

    Anmeldung: https://isppan.waw.pl/konferencja-30-lat/
    Sie erhalten von uns einen Link, den Sie kurz vor dem Beginn der Veranstaltung anklicken sollen.

    Sie können der Konferenz auch ohne Anmeldung auf YouTube bzw. Facebook folgen:
    https://www.youtube.com/channel/UCprSWmNPXwkrED9aoR4M1Tg  (deutschsprachige Übertragung)
    https://www.facebook.com/ISPPAN/ (polnischsprachige Übertragung).

     

     

  • 24. – 25.06.2021, All Day

    Von der Versöhnung zur Alltäglichkeit? 30 Jahre deutsch-polnische Nachbarschaft. Oppeln

    Veranstalter: Institut für Politische Studien der Polnischen Akademie der Wissenschaften, Deutsches Polen-Institut Darmstadt, Łazarski-Hochschule Warschau

    Internationale wissenschaftliche Konferenz

    Am 17. Juni 2021 sind 30 Jahre vergangen, seitdem die Republik Polen und die Bundesrepublik Deutschland einen Vertrag über gute Nachbarschaft und freundschaftliche Zusammenarbeit abgeschlossen haben. Aus diesem Anlass planen wir eine aus drei Teilen bestehende Konferenz.

     

    Wissenschaftliche Konferenz in Warschau vom 17. bis 19. Juni 2021, Ort: Łazarski-Hochschule, Staszic-Palast der Polnischen Akademie der Wissenschaften

    Konferenz in Oppeln vom 24. bis 25. Juni 2021, Mitorganisator: Marschallamt der Woiwodschaft Oppeln

    Debatte in Berlin, Ende Juni 2021

    Mehr finden Sie hier

  • 17. – 19.06.2021, All Day

    Von der Versöhnung zur Alltäglichkeit? 30 Jahre deutsch-polnische Nachbarschaft

    Łazarski-Hochschule, Świeradowska 43, 02-662 Warszawa, Polen

    Veranstalter: Institut für Politische Studien der Polnischen Akademie der Wissenschaften, Deutsches Polen-Institut Darmstadt, Łazarski-Hochschule Warschau

    Internationale wissenschaftliche Konferenz

    Am 17. Juni 2021 sind 30 Jahre vergangen, seitdem die Republik Polen und die Bundesrepublik Deutschland einen Vertrag über gute Nachbarschaft und freundschaftliche Zusammenarbeit abgeschlossen haben. Aus diesem Anlass planen wir eine aus drei Teilen bestehende Konferenz.

     

    Wissenschaftliche Konferenz in Warschau vom 17. bis 19. Juni 2021, Ort: Łazarski-Hochschule, Staszic-Palast der Polnischen Akademie der Wissenschaften

    Konferenz in Oppeln vom 24. bis 25. Juni 2021, Mitorganisator: Marschallamt der Woiwodschaft Oppeln

    Debatte in Berlin, Ende Juni 2021

    Mehr finden Sie hier

  • 8.06.2021, 18:00 Uhr

    Online-Diskussion: Aktuelle Herausforderungen in der deutschen und polnischen Gedenkkultur

    Online

    Veranstalter: Deutsches Polen-Institut, Pilecki-Institut

    Erinnerungsorte, Denkmäler und Museen sind ein natürlicher Bestandteil unserer Umgebung und ein wichtiges Instrument zur Gestaltung der kollektiven Erinnerung. Sie thematisieren sowohl das, was die jeweilige Gemeinschaft feierlich begehen möchte, als auch schwierige und schmerzhafte Ereignisse. In der zweiten Hälfte des 20. Jh. und dem Beginn des 21. Jh. konnte man sich verändernde Gedenksansätze, neue Strategien des repräsentativen Gedenkens und zugehörige Debatten beobachten. Inwiefern sind jedoch Erinnerungskulturen und Gedenkpraktiken national geprägt und ist ein gemeinsames deutsch-polnisches Erinnern möglich?

  • 26.05.2021, 19:00 Uhr

    Polen-Quartett #2: Strohfeuer oder neuer Dauerbrenner? Zum Comeback der Linken in Polen

    Online-Veranstaltung

    Teilnahme auf Zoom: https://zoom.us/webinar/register/WN_BSCKAAJXRRm_NQQeNy_IwA  (Registrierung notwendig)

    Live auf Facebook: www.facebook.com/deutschespoleninstitut

    Es diskutieren:

    Dr. Agnieszka Łada, stv. Direktorin des Deutschen Polen-Instituts

    Dr. habil. Renata Mieńkowska-Norkienė, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Fachbereich für Politische Wissenschaften und Internationale Studien der Universität Warschau

    Bastian Sendhardt, wissenschaftlicher Mitarbeiter des Deutschen Polen-Instituts

    Michał Sutowski, Redaktionsmitglied von Krytyka Polityczna

  • 26.05.2021, 19:00 Uhr

    Aktuelle Debatte des Polen-Quartetts. Dauerbrenner oder Strohfeuer? Zum Comeback der politischen Linken in Polen

    Online-Veranstaltung

    Teilnahme auf Zoom: https://zoom.us/webinar/register/WN_BSCKAAJXRRm_NQQeNy_IwA  (Registrierung notwendig)

    Live auf Facebook: www.facebook.com/deutschespoleninstitut

    Es diskutieren:

    Dr. Agnieszka Łada, stv. Direktorin des Deutschen Polen-Instituts

    Dr. habil. Renata Mieńkowska-Norkienė, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Fachbereich für Politische Wissenschaften und Internationale Studien der Universität Warschau

    Bastian Sendhardt, wissenschaftlicher Mitarbeiter des Deutschen Polen-Instituts

    Michał Sutowski, Redaktionsmitglied von Krytyka Polityczna

  • 26.05.2021, 19:00 Uhr

    Von der Versöhnung zur Alltäglichkeit? 30 Jahre deutsch-polnische Nachbarschaft. Oppeln

    Veranstalter: Institut für Politische Studien der Polnischen Akademie der Wissenschaften, Deutsches Polen-Institut Darmstadt, Łazarski-Hochschule Warschau

    Internationale wissenschaftliche Konferenz

    Am 17. Juni 2021 sind 30 Jahre vergangen, seitdem die Republik Polen und die Bundesrepublik Deutschland einen Vertrag über gute Nachbarschaft und freundschaftliche Zusammenarbeit abgeschlossen haben. Aus diesem Anlass planen wir eine aus drei Teilen bestehende Konferenz.

     

    Wissenschaftliche Konferenz in Warschau vom 17. bis 19. Juni 2021, Ort: Łazarski-Hochschule, Staszic-Palast der Polnischen Akademie der Wissenschaften

    Konferenz in Oppeln vom 24. bis 25. Juni 2021, Mitorganisator: Marschallamt der Woiwodschaft Oppeln

    Debatte in Berlin, Ende Juni 2021

    Mehr finden Sie hier

  • 25.05.2021, 14:00 — 15:30 Uhr

    Präsentation und Diskussion: Polen und Deutsche in einem gemeinsamen Europa

    Online-Veranstaltung

    Bewertung der gegenseitigen Beziehungen und der internationalen Lage: 30 Jahre nach der Unterzeichnung des Vertrages über gute Nachbarschaft und freundschaftliche Zusammenarbeit. Deutsch-Polnisches Barometer 2021

    Die Veranstaltung wurde live auf Facebook und YouTube übertragen.

    Die Aufnahmen  stehen online auf YouTube:   auf   Deutsch    und   auf  Polnisch

    https://www.facebook.com/deutschespoleninstitut

     

    Die Publikation kann man auf Deutsch und auf Polnisch herunterladen.

Seitennavigation